Hüseyin Galip Küçüközyiğit, ein ehemaliger Rechtsberater des Premierministeriums, der nach dem Putschversuch 2016 entlassen wurde, wird seit dem 29. Dezember 2020 vermisst.

Hüseyins Tochter vermutet, dass ihr Vater dem Verschwindenlassen zum Opfer gefallen ist. Sämtliche Bemühungen, ihn ausfindig zu machen, waren bislang vergeblich. Die Behörden bestreiten, dass er sich in staatlichem Gewahrsam befindet.

In den letzten Jahren sind mehrere Männer unter ähnlichen Umständen verschwunden und erst Monate später in offiziellem Gewahrsam wiederaufgetaucht. Einige von ihnen schilderten später vor Gericht die Umstände ihres gewaltsamen Verschwindenlassens sowie die Folter und andere Misshandlungen, denen sie ausgesetzt waren.

Zum Zeitpunkt seines mutmaßlichen Verschwindenlassens war Hüseyin als Übersetzer in Ankara tätig. Er steht seinen beiden Kindern, die in der westlichen Provinz Kocaeli leben und mit denen er täglich in Kontakt war, sehr nahe.

Die türkischen Behörden müssen umgehend Ermittlungen einleiten, um den Aufenthaltsort von Hüseyin Galip Küçüközyiğit zu klären, und seine Familie über deren Fortgang auf dem Laufenden halten.

Jetzt Aufklärung fordern

Dieser Appell richtet sich an Ahmet Akça, Generalstaatsanwalt in Ankara.

Mehr Informationen und Appelladressen findest du hier.