Belarussische Menschenrechtsverteidiger im Gefängnis

Ales Bialiatski, der Vorsitzende der Menschenrechtsorganisation Viasna, wurde am 14. Juli 2021 verhaftet. Auch der Anwalt der Organisation, Uladzimir Labkovich, und der stellvertretende Vorsitzende Valyantsyn Stefanovich wurden festgenommen und befinden sich seither im Gefängnis.

Die belarussischen Behörden gehen bereits seit Längerem massiv gegen zivilgesellschaftliche und Menschenrechtsorganisationen vor, um systematisch jede Art von Dissens zu unterbinden. Insgesamt wurden allein am 14. Juli 2021 mindestens 12 Menschenrechtsverteidiger*innen verhaftet.

Ales Bialiatski wurde bereits 2011 für seine unermüdliche Menschenrechtsarbeit in Belarus inhaftiert. Mit einer weltweiten Kampagne konnte Amnesty International damals zu seiner Freilassung beitragen. Gemeinsam können wir das wieder schaffen!

Fordere jetzt die sofortige Freilassung von Ales Bialiatski und seinen Kollegen!

Jetzt Freilassung fordern

Dieser Appell richtet sich an den belarussischen Generalstaatsanwalt Andrey Shved.

Mehr Informationen und Appelladressen findest du hier.