Seit über einem Jahr ohne Kontakt zu Familien und Rechtsbeiständen im Gefängnis

Am Morgen des 19. Jänner 2018 wollte Yu Wensheng seinen Sohn in die Schule bringen. Doch stattdessen verhafteten Polizeibeamt*innen den bekannten Menschenrechtsanwalt und führten ihn ab.

Angehörige und Freund*innen von Yu Wensheng glauben, dass er festgenommen wurde, weil er 2017 einen Offenen Brief geschrieben hatte, in dem er Präsident Xi Jinping kritisierte und sagte, dieser sei wegen seiner zunehmend „totalitären“ Herrschaft ungeeignet, China zu regieren.

Seit über einem Jahr darf Yu Wensheng im Gefängnis weder seine Familie noch seine Rechtsbeistände sehen. Es ist zu befürchten, dass er gefoltert oder misshandelt wird. Schon 2014 hatten Gefängnisbeamt*innen ihn während einer 99-tägigen Haft gefoltert.

Fordere jetzt Yu Wengshengs sofortige bedingungslose Freilassung!

Dieser Appell richtet sich an Han Xiaojun, Generalstaatsanwalt in Xuzhou.

Weitere Informationen und Appelladressen findest du hier.