US-Präsident Donald Trump trennte an der Grenze zwischen den USA und Mexiko Hunderte von Kindern von ihren Eltern. Babys und Kleinkinder werden in Zelten, riesigen Lagerhallen und engen Quartieren festgehalten - bei extremer Hitze am Tag und extremer Kälte in der Nacht. All dies, nachdem sie ihr Zuhause verlassen und vor Gefahr fliehen mussten.

Update, 21. Juni 2018:
Ein von Präsident Trump am 20. Juni erlassenes Dekret sieht vor, dass geflüchtete Kinder nun gemeinsam mit ihren Familien auf unbestimmte Zeit eingesperrt werden, bis über ihren Asylantrag entschieden wurde.

Die Trump-Regierung versucht systematisch, das Recht auf Asyl in den USA zu umgehen und die Menschen dafür zu bestrafen, dass sie Schutz vor Gewalt und Verfolgung suchen.

Das Trauma und die Folgeschäden, die durch diese Grausamkeiten verursacht werden, sind Folter.

Die USA müssen sicherstellen, dass Menschen, die in ihrem Land um Asyl ansuchen, sicher sind.

Schicke eine E-Mail an Donald Trump, den Präsidenten der USA (Vereinigte Staaten von Amerika) und den US-Botschafter in Österreich Trevor D. Traina. Hilf mit, die Folter von Kindern und ihren Familien in den USA jetzt zu beenden!

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Teilnahme an unseren Aktionen erst ab einem Mindestalter von 16 Jahren erlaubt ist.