Österreich kann mehr! Wir sind mit großen Herausforderungen konfrontiert, die uns alle betreffen. Dazu gehören zum Beispiel die Klimakrise oder die zunehmende Spaltung unserer Gesellschaft, welche zur Ausgrenzung von mehr und mehr Menschen – wie Armutsbetroffenen, Migrant*innen, Andersdenkenden und Frauen – führt. Dafür braucht es dringend Lösungen.

Fordern wir gemeinsam von den Spitzenkandidat*innen bei der Nationalratswahl, dass unsere hart erkämpften Grund- und Menschenrechte die Basis für unsere Gesellschaft und für die politische Kultur in Österreich sein müssen!

Gerade in Zeiten des Wahlkampfs werden viele Ideen präsentiert, wie den aktuellen Herausforderungen bestmöglich begegnet werden soll. Nutzen wir die Aufmerksamkeit, mit der die Spitzenkandidat*innen der Parteien um die Gunst der Wähler*innen buhlen. Zeigen wir ihnen, was uns wichtig ist und welche Erwartung wir an Politiker*innen haben, die ihre Verantwortung für die Menschen in Österreich ernst nehmen.

Denn eines ist klar: Wir können die großen Herausforderungen unserer Zeit nur gemeinsam lösen.
Alle Menschen in Österreich müssen die Möglichkeit haben, sich aktiv in die Gestaltung unserer Gesellschaft einzubringen, damit GLEICHE Chancen, GLEICHE Freiheit und GLEICHE Rechte für alle gelten. Und das nicht nur rund um Wahlen.

Es zählt, wofür wir (ein)stehen

Fordern wir gemeinsam von den Spitzenkandidat*innen der wahlwerbenden Parteien bei der Nationalratswahl 2019, dass sie dem Vertrauen, das ihnen von den Wähler*innen entgegengebracht wird, gerecht werden:

Das politische Handeln muss bedingungslos nach den Prinzipien der Grund- und Menschenrechte – insbesondere der Meinungs- und Informationsfreiheit – ausgerichtet sein und so gesellschaftliche Mitbestimmung ermöglichen.
Nur so kann gesellschaftliche Partizipation funktionieren und nur so können wir die aktuellen Herausforderungen für Österreich bewältigen.

Schicke jetzt eine E-mail an die Spitzenkandidat*innen der wahlwerbenden Parteien
Sebastian Kurz (ÖVP)
Norbert Hofer (FPÖ)
Pamela Rendi-Wagner (SPÖ)
Werner Kogler (Die Grünen)
Beate Meinl-Reisinger (NEOS)
Peter Pilz (JETZT - Liste Pilz)